Übersicht

Woche der Begegnung

SPD zieht positive Bilanz der „Woche der Begegnung“

Zeit für Begegnungen, Gespräche und Anregungen – zum ersten Mal hat die Ochtruper SPD eine „Woche der Begegnung“ angeboten. Vereine, aber auch Privatleute konnten sich einen oder mehrere SPD-Politiker zu einem Treffen „wünschen“. „Das ist sehr gut angekommen“, zieht Josef Hartmann, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD, eine positive Bilanz. „Dafür haben wir uns gern Zeit genommen.“

SPD organisiert eine „Woche der Begegnung“

Zum ersten Mal bietet die Ochtruper SPD vom 3. bis zum 8. Februar eine „Woche der Begegnung“ an. Das Wichtigste an der „Woche der Begegnung“ sind die persönlichen Gespräche. Während der „Woche der Begegnung“ können Bürgerinnen und Bürger, aber auch Vereine und Organisationen die sozialdemokratischen Kommunalpolitikerinnen und -politiker zu sich nach Hause, in ihr Vereinsheim oder zu einem anderen Treffpunkt einladen. Ziel ist es, sich näher kennenzulernen, Anliegen persönlich zu besprechen, Einrichtungen und ehrenamtliche Arbeit vor Ort zu präsentieren, Fragen zu stellen oder einfach nur gemütlich bei einer Tasse Kaffee zu plaudern. „Gerne kommen wir vorbei, hören zu und diskutieren mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Josef Hartmann.