Zurück zur Normalität

Die Ochtruper SPD startet nach dreimonatiger coronabedingter Pause wieder mit den wöchentlichen Sprechstunden im Bürgerbüro an der Weiner Straße. „Wir kehren ein Stuck weit zur Normalität zurück“, so Vincent ten Voorde. „Unter den geltenden Hygieneregeln werden wir die Sprechstunden wieder aufnehmen und somit wieder persönlich für Gespräche zur Verfügung stehen.“ Die SPD hat für das Bürgerbüro eigens ein Hygienekonzept erarbeitet und somit die Voraussetzungen für die Wiederaufnahme geschaffen. Am 10. Juni zwischen 18.00 – 19.30 Uhr ist ten Voorde Ansprechpartner im SPD-Büro. Parallel zu den Sprechstunden bleibt die SPD-Hotline weiter unter 02553 7589414 erreichbar. „Bürger, die sich aus gesundheitlichen Gründen noch nicht im Büro trauen, können sich telefonisch bei uns melden“, so ten Voorde

Die SPD-Seniorengruppe „Aktiv in Ochtrup“ wird ihre traditionelle Marktgespräche Ende Juni wieder aufnehmen.

Für den 21. Juni (11.00 Uhr, Gaststätte Bätenvoss) plant die SPD eine Mitgliederversammlung zur Verabschiedung des Wahlprogramms. „Das Herzstück für den Wahlkampf ist unser Programm für Ochtrup“, so Josef Hartmann. „Wir haben es in den vergangenen Jahren mit vielen Mitglieder, aber auch Experten, Bürgerinnen und Bürger erarbeitet.“ Die Mitgliederversammlung findet unter strengen hygienischen Vorschriften statt, eine vorherige Anmeldung der Mitglieder ist daher notwendig. Die Anmeldung soll bis zur 18. Juni bei Sarah Lahrkamp (02553 7264126, sarahwithut@nullweb.de) erfolgen.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.