SPD fordert Wiedereinführung des Umweltpreises

Nach dem Willen der SPD-Ratsfraktion soll ab 2020 in Ochtrup wieder einen mit bis zu 1.000 € dotierten Umweltpreis vergeben werden. Einen Entsprechenden Antrag hat die Ratsfraktion gestellt, dieser soll in der Sitzung des Umweltausschusses am 7. Mai bereits beraten werden.

„Das Thema Umweltschutz ist auch in Ochtrup wieder in aller Munde“, so Ausschussmitglied Jörg Krabbe. „In letzter Zeit wurde durch die örtliche Presse über verschiedene private Aktivitäten berichtet. Um diese Aktivitäten und Initiativen zu würdigen, beantragen wir die Wiedereinführung des Ochtruper Umweltpreises“. Letztmalig wurde der Preis 2004 vergeben.

Die SPD-Fraktion schlägt vor, den Umweltpreis alle zwei Jahre zu vergeben. Einzelpersonen, Gruppen und/oder Vereine können für den Umweltpreis vorgeschlagen werden und eine unabhängige Jury, bestehend aus Vertretern der Verwaltung und den Fraktionen, können über die Vergabe entscheiden.

Aus Sicht der SPD-Fraktion soll der Umweltpreis mit einer Summe von 1.000,00€ dotiert werden. Die Mittel sollen im Haushalt bereitgestellt werden.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.