SPD Europakandidatin stellt sich in Ochtrup vor

So langsam orientieren sich die Ochtruper Sozialdemokraten in Richtung Europawahl. Denn in etwa mehr als zwei Monate wird das Europaparlament neu gewählt. Eine Wahl, die aus Sicht der Ochtruper SPD in diesem Jahr besonders wichtig ist. Für die SPD im Münsterland geht die 24-jährige Sarah Weiser als Kandidatin ins Rennen. Auf eine Veranstaltung im Hotel-Restaurant Brinckwirth stellte sie sich den Ochtruper Genossinnen und Genossen vor.

Und Weiser überzeugte als Kandidatin und als Person. „Wir brauchen eine soziale Europäische Union, die das Leben der Menschen besser macht“, stellt Weiser in ihre Vorstellung klar. „Ich bin in einem Europa ohne Binnengrenzen aufgewachsen. Heute sehen wir, wie diese Selbstverständlichkeit von reaktionären Kräften wieder in Frage gestellt wird. Statt Abgrenzung nach innen und außen müssen wir wieder echte europäische Solidarität stärken und durchsetzen. Dies insbesondere auch gegenüber den Menschen, die Schutz in Europa suchen.“

„Es ist wieder Zeit für eine sozialdemokratische Stimme aus dem Münsterland in Europa“, machte die SPD-Vorsitzende Sarah Lahrkamp nach der Vorstellung klar. „Wir werden Sarah nach besten Kräften unterstützen!“ Die Ochtruper Sozialdemokraten waren sich einig: mit Sarah Weiser haben sie eine junge, motivierte Kandidatin für die Europawahl. Darüber hinaus ruft die Ochtruper SPD alle Ochtruperinnen und Ochtruper dazu auf, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen und am 26. Mai zur Wahl zu gehen.

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.