SPD setzt auf Transparenz und Dialog

Gemeinsam mit den Bürgern Ochtrups möchte die SPD ihr Wahlprogramm für den Kommunalwahlkampf 2020 entwickeln. Am Dienstag, 19. Juni, startet dazu eine neue Veranstaltungsreihe in Rahmen der „Zukunftswerkstatt“. Ab 19:00 Uhr haben in der Gaststätte Schwartbeck alle Interessierten die Möglichkeit, sich und ihre Ideen für die Zukunft der Töpferstadt einzubringen. Hierzu erklärt Josef Hartmann: „Wir möchten von den Ochtruperinnen und Ochtrupern wissen, welche Schwerpunkte ihnen wichtig sind und welche Wünsche sie an uns haben.“

Gemeinsam mit den Fachpolitikern der SPD-Ratsfraktion sollen in verschiedene Sitzungen der Zukunftswerkstatt Ideen gesammelt und konkrete Vorschläge für die nächste Wahlperiode erarbeitet werden. Parallel zu den monatlichen Sitzungen der Zukunftswerkstatt wird eine Beteiligung der Ochtruperinnen und Ochtruper über die SPD-Homepage (www.spd-ochtrup) und über die Facebook-Seite des Ortsvereins (www.facebook.de/SPDOchtrup) in den kommenden Monaten möglich sein.

„Wir Ochtruper Sozialdemokraten erhoffen uns eine höhere Transparenz unserer Arbeit und stärkere Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in das politische Wirken der nächsten Jahre“, so Hartmann. „Dass unsere BürgerInnen gute Ideen haben, haben sie bereits in der Vergangenheit bei den Themen Aufwertung des Stadtparks oder Umgestaltung der Fußgängerzone bewiesen.“

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.