Ratsfraktion beantragt Schaffung eines Baulückenkatasters

Die SPD-Ratsfraktion hat die Schaffung eines Baulückenkatasters für Ochtrup beantragt. „Innerhalb des Stadtgebietes gibt es ungenutzte Bauplätze, die voll erschlossen und sofort bebaubar sind“, so Fraktionsvorsitzender Vincent ten Voorde. „Diese Flächen sollen erfasst werden und Grundbesitzer und Bauwillige einen neuen Service anbieten: das Baulückenkataster“.

Im Baulückenkataster sollen nur die „echten“ Baulückenerfasst werden, also sofort bebaubare, erschlossene Grundstücke.  Bei Interesse an ein Baugrundstück, kann man sich anhand des Katasters über freie Bauplätze informieren und sich mit der Stadtverwaltung in Verbindung setzen. Hier erfährt man Näheres über die Bebauungsmöglichkeiten und die Kontaktaufnahme zum Eigentümer. Für die Eigentümer stellt das Baulückenkataster eine gute und kostenlose Verkaufshilfe dar

Die Gemeinde Lotte hat bereits September 2017 einen Entwurf für einen Baulückenkataster vorgestellt und positive Erfahrungen damit gemacht. Als erster Schritt regt die SPD-Fraktion daher an, einen Vertreter der Gemeinde Lotte in einer der nächsten Sitzungen des Ausschusses für Planen und Bauen einzuladen um über die Thematik zu berichten.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.